xxl-kuechen-ass.deKüchen-NewsAktuelles
06.01.2017

Ergonomie in der Küche

Kurze Wege, bequeme Arbeitshöhe und keine unnötigen Handgriffe - so sollte eine ergonomische Küche sein. Denn eine Küche sollte sich Ihnen und Ihren Körpermaßen anpassen - nicht umgekehrt.

Für die Schonung bzw. Belastung des Rückens ist die Höhe der Arbeitsflächen ausschlaggebend: bei zu geringer Höhe muss eine nach vorn gebeugte Haltung eingenommen werden. Dabei werden die Rückenmuskulatur statisch und die Bandscheiben asymmetrisch belastet was zu Rückenschmerzen führen kann.

Für alle Arbeitsvorgänge gibt es optimale Höhen und Flächengrößen. So sollte sich bei leichten Küchenarbeiten die Arbeitsfläche 10 bis 15 cm unterhalb der Ellbogenhöhe befinden.
Bei einer Spüle ist der Spülenboden die eigentliche Aktivfläche. Daher sollte diese oberhalb der normalen Arbeitshöhe liegen, im Optimalfall auch 10 bis 15 cm unter der Ellbogenhöhe. So wird die Bandscheibe gezielt entlastet.
Die Standard-Korpushöhe von 720 mm ist für die Arbeitsvorbereitung wie das Schneiden der Zutaten vorgesehen. Diese Höhe entspricht je nach Sockelhöhe der normalen Haltung durchschnittlich großer Menschen.
Ein hoch eingebauter Geschirrspüler oder Backofen vermeidet häufiges Bücken und entlastet die Wirbelsäule.
Unterschränke mit modernen Vollauszügen bieten eine sehr gute Übersicht über deren Inhalt und optimale Zugriffsmöglichkeiten. Beim Herausziehen, das normalerweise im Stehen, also in bequemer Haltung erfolgt, kann der gesamte Inhalt auf einen Blick übersehen werden.
Der Apothekerschrank mit seinem leichtgängigen Frontauszug ist eines der intelligentesten Stauraummöglichkeiten. Alles ist übersichtlich und von beiden Seiten greifbar. Die Einsatzkörbe sind in der Höhenposition verstellbar.
Wandschränke mit Klappen oder Falt-Lifttüren bieten eine großzügige Übersicht über deren Inhalt und freien Zugriff. Es sind keine geöffneten Türen im Weg, da die Klappen oder Lifttüren sich nach oben öffnen.

Das 1 x 1 der Küchen Ergonomie: Darauf sollten Sie achten!

  • In Hochschränken sollten schwere Gegenstände immer unterhalb der Höhe des Schultergelenks gelagert werden.
  • Auszugschränke bieten nicht nur besseren Ein- und Überblick, sondern auch eine bequemere Haltung
  • In Sicht- und Greifhöhe eingebaute Backöfen und Mikrowellengeräte ermöglichen ein sicheres und schnelleres Arbeiten.
  • Häufig genutzte Gegenstände bringen Sie am besten in bequem zugänglicher Höhe unter.
  • Beim Kochzentrum bestimmt die Topfoberkante die Arbeitshöhe. Senken Sie die Arbeitsplatte hier entsprechend ab.
  • Besonders rückenfreundlich ist ein Spülzentrum das 15cm höher ist als die allgemeine Arbeitshöhe.
  • Ein häufiger Wechsel der Arbeitshaltung tut dem Rücken gut und beugt lästigen Verspannungen vor.
  • Eine sicher stehende Trittleiter und ein Sitzarbeitsplatz sollten in keiner Küche fehlen.

Unglaubliche Planungsvielfalt
Mit Unter-, Hänge- und Seitenschränken in sehr vielfältigen Höhenmaßen und verschiedenen Tiefenmaßen passen wir die Küche an Ihre Maße an. Trotz der unterschiedlichen Höhen ergibt sich immer eine klare, saubere Linienführung.